Mädchen und IT? Aber sicher!

help allliance unterstützt seit kurzem ein neues Mitarbeiter-Projekt in Hamburg: Gemeinsam mit der Initiative moinschool des Vereins moinworld möchte die Hilfsorganisation der Lufthansa Group dazu beitragen, gesellschaftlich verinnerlichte Vorurteile bei der Berufswahl zu überwinden und Mädchen zu aktiven Gestalterinnen der digitalen Zukunft zu machen. Auf Seite der help alliance leitet Dr. Jana Bohnstengel, Consultant der Lufthansa Industry Solutions, das Projekt in der Hansestadt.

Frauen sind im digitalen Sektor in Deutschland auf allen Ebenen unterrepräsentiert. Obwohl der digitale Wirtschaftsbereich rasch wächst und jedes Jahr hunderttausende neuer Arbeitsplätze schafft, nimmt der Anteil von Frauen laut der Europäischen Kommission in diesem wichtigen Bereich ab. Dabei könnte die aktive Beteiligung von Frauen in der IT der Wirtschaft neue Impulse setzen.

 

Unterstützen Sie uns.

Hamburg, Deutschland

Frankfurter Sparkasse 1822
IBAN: DE89 5005 0201 0200 0292 23
BIC: HELADEF1822

Auch gesellschaftlich ist digitale Bildung wichtig wie das Bundesministerium für Bildung und Forschung im vergangenen Jahr konstatierte, denn „Schülerinnen und Schüler sollen digitale Medien souverän und selbstbestimmt nutzen können.“

Während die Große Koalition mit dem DigitalPakt Schule noch Pläne schmiedet, wird die help alliance und die Initiative moinschool aktiv und begegnet Fragen von Chancengerechtigkeit und Fachkräftemangel mit einem dreimonatigen Programmierkurs für Schülerinnen.

Mit fachlichem Know-How aus der Lufthansa Group, erfahrenen Trainerinnen und finanzieller Unterstützung durch die help alliance hat moinschool daher im September in eine erste Pilotphase an der Reformschule Winterhude in Hamburg. “Wir freuen uns auf die professionelle Unterstützung bei dem Ausbau unseres digitalen Bildungsangebots. Insbesondere sind wir gespannt auf die Effekte des Unconscious Bias-Trainings”, sagt Ganztagsleiter Hendrik Weber. Den Schülerinnen der Klassen 8-10 wird im kommenden Halbjahr neben einem Workshop zu der Frage, wie unbewusste Vorurteile (“unconscious bias”) uns in unserer Selbstwahrnehmung, unserem Verhalten und schließlich auch in unserer Studien- und Berufswahl prägen, auch ein Programmierkurs angeboten. 

 

Dort können die Schülerinnen in die bunte Welt des Programmierens eintauchen und am Ende sogar ein eigenes kleines Projekt umsetzen. Zusätzliches Highlight ist auch der Besuch weiblicher Entwicklerinnen aus den Gesellschaften der Lufthansa Group, die im Raum Hamburg angesiedelt sind. Die Lufthansa Mitarbeiterinnen berichten von ihren persönlichen Erfahrungen und den vielfältigen Möglichkeiten von Ausbildung, Studium und späterem Beruf. Im zweiten Schulhalbjahr soll das Projekt in Form eines Computer-Clubs schrittweise in die Hände der Schülerinnen und Lehrer gelegt werden. moinworld wird weiter im Hintergrund unterstützend aktiv sein. Auch eine Öffnung des Angebots für weitere Schulen und niedrigere Klassenstufen ist geplant.

Projektort

Hamburg, Deutschland