Mach mit: 226 Kilometer für iThemba

Lufthansa Flugbegleiterin Riitta Knodt widmet ihre Teilnahme beim Ironman Frankfurt dem help alliance-Projekt in Südafrika

Getreu dem Motto „Meter für Meter, Stein für Stein“ nimmt Riitta Knodt am 30. Juni am Ironman in Frankfurt teil und sammelt Spenden für den Schulausbau im help alliance-Projekt iThemba. In einem der ärmsten Townships Kapstadts ermöglicht help alliance in der iThemba Grundschule in Capricorn bei Muizenberg aktuell rund 210 Kindern eine hervorragende Schulbildung. Wenn in einigen Jahren alle Baustufen realisiert sind, bietet die Grundschule Platz für 700 Mädchen und Jungen. Und der wird dringend benötigt, denn in dem sozial und wirtschaftlich benachteiligten Vorort der südafrikanischen Touristenmetropole leben immer noch mehr als 2.000 Kinder ohne Schulplatz.

Sport für die gute Sache

Schon seit 33 Jahren ist Riitta Knodt Flugbegleiterin bei Lufthansa – sie hat die Welt gesehen. „Kapstadt ist für mich aber die schönste Stadt der Welt. Mit meinem Einsatz für iThemba beim Ironman in Frankfurt bringe ich meine drei Herzensangelegenheiten zusammen: Kinder, Sport und meine Lieblingsstadt“. 

 

Unterstütze hier Riittas Initiative auf betterplace

Die gebürtige Finnin hat in ihrem Heimatland Pädagogik studiert und ist Lehrerin für Vorschulkinder. „Sport mache ich seitdem ich denken kann. Zwölf Jahre lang gehörte ich zum Lufthansa-Skiteam und wir waren sehr erfolgreich bei den Airliner Europa-und Weltmeisterschaften. In meiner Jugend habe ich erfolgreich Leichtathletik und Skifahren gemacht“, erzählt sie. Schon neun Mal hat sie am Ironman, der Königsdisziplin unter den Triathlons teilgenommen: 3,8 Kilometer Schwimmen, 180 Kilometer Rad fahren und zum Abschluss geht es über die Marathondistanz von 42,2 Kilometer, das heißt elfeinhalb Stunden körperliche Höchstleistung. 2016 wurde sie beim Ironman in Frankfurt Vizeeuropameisterin und hat bei den legendären Ironman-Weltmeisterschaften auf Hawaii als 21. das Ziel erreicht.

„Ich möchte meinen Sport mit der guten Sache verbinden und jeder Schweißtropfen ist es wert, wenn ich den Kindern von iThemba damit helfen kann“. Im November 2018 hat sie die iThemba Primary School zum ersten Mal besucht. „Ich war total begeistert von den Kindern und dem Projekt. Wir haben einen kleinen Triathlon Workshop organisiert und Staffelläufe mit den Kindern gemacht. Im Februar 2019 waren bei meinem zweiten Besuch dort schon über 200 Schüler. Ich freue mich schon auf das nächste Mal.“

Wenn es am 30. Juni in Frankfurt am Main in Frankfurt heißt „Ready, steady, Go“ werden ihr die Kinder von iThemba mit Sicherheit die Daumen drücken.

 

Unterstützen Sie uns.

Frankfurter Sparkasse 1822
IBAN: DE89 5005 0201 0200 0292 23
BIC: HELADEF1822

/