Ein Haus für Familie Rosales

Edelweiss-Mitarbeiter engagieren sich für benachteiligte Menschen in Costa Rica

35 Gips-Platten, 20 Dachplatten, 120 Ziegelplatten, 1000 Nägel, 200 Schrauben, drei Fenster, zwei Türen, acht Eimer Farbe, 25 Pinsel, 20 Roller. Daraus entstand das brandneue Haus der neunköpfigen Familie Rosales aus San José in Costa Rica. Gebaut haben es 24 Kolleginnen und Kollegen von Edelweiss gemeinsam mit weiteren fünf Lufthanseaten aus Panama. Die Kosten von 16000 US-Dollar für den Hausbau hat help alliance übernommen.

Der Zukunft ein neues Zuhause geben, das ist die Idee hinter dem Projekt „Homes of Hope“. Denn ein festes Dach über dem Kopf bietet dem Ehepaar Morales und ihren sieben Kindern im Alter zwischen einem bis 16 Jahren die Aussicht auf ein besseres Leben:

Wirtschaftlich: Ein schuldenfreies Zuhause ermöglicht es den Familien, sich besser um ihre Kinder zu sorgen. Zusätzlich kann frei gewordenes  Geld in Bildung investiert werden.
Bildung: Statistisch gehen Kinder ohne ein festes Zuhause seltener zur Schule.

 

Fotos: Christoph Köstlin

Gesundheit: In einem festen Haus zu leben, erhöht den Gesundheitszustand der Familie signifikant.
Sozial & Emotional: Ein permanentes Zuhause führt zu Stabilität und Selbstvertrauen in der Familie. Der Lebensstil bzw. die Entscheidungen orientieren sich dann eher an der Zukunft.

Edelweiss möchte mit diesem lokalen Engagement ihre gesellschaftliche Verantwortung als Unternehmen wahrnehmen. Darüber hinaus sollen sich Mitarbeiter aktiv einbringen und das Engagement mit Leben füllen. Kooperationspartner help alliance, die Hilfsorganisation der Lufthansa Group, unterstützt dabei.

Der Bau des Hauses erfolgte in nur zwei Tagen. Dazu musste die Familie in Vorbereitung den Bauplatz räumen und ein Fundament gießen. Am Morgen des 20. Januar kamen dann die freiwilligen Helfer von Edelweiss dazu. Gemeinsam mit sechs erfahrenen Handwerkern wurde am ersten Tag eine Konstruktion aus Holz gezimmert, auf der dann Trockenbauwände befestigt wurden. Auch Richtfest wurde bereits gefeiert.

Am zweiten Tag wurde gemalt und gestrichen und das Dach mit Schindeln bedeckt. Zusätzlich wurde Strom verlegt und das Bad angeschlossen.

Zum Abschluss wurde das Haus mit Betten, Tischen, Stühlen und einem Herd versehen. Die Edelweiss-Helfer haben zusätzlich noch fleißig gesammelt und übergaben Kleidung und Schuhe für die Eltern und Spielsachen an die Kinder. Natürlich gab es für die Kids ein paar Edelweiss-Modellflugzeug  und Kuscheltiere als Erinnerung an das Team. Am Sonntagnachmittag wurde das Haus an die überglückliche Familie Morales übergeben.      

Homes of Hope  

Es ist das 178. Haus, das Homes of Hope in Costa Rica gebaut hat. Die Familien werden durch die Organisation ausgesucht. Dazu werden Kriterien herangezogen wie die Anzahl Kinder unter 18 Jahren, Einkommen unter 100 USD pro Woche oder die aktuelle Wohnsituation. Allerdings muss die Familie das Land besitzen auf dem das Haus gebaut werden soll oder kaufen können. Seit 2009 ist die Organisation Homes of Hope in Costa Rica vertreten. Help alliance hat bereits in Panama mit Homes of Hope zusammengearbeitet.

/