Eine Schule für alle!

Offene Schule Köln, Deutschland

Das Projekt ist seit 2015 Teil der help alliance.

Die Offene Schule Köln, eine staatlich anerkannte Ersatzschule, hat sich das Motto „eine Schule für ALLE“ zum Auftrag gemacht. Seit 2015 konzentriert sich diese Bestrebung auch auf die Inklusion von geflohenen Kindern und Jugendlichen konzentriert.

Die OSK, unter dem Dach des Netzwerk Inklusive Schule Köln e.V., fördert mit einem altersübergreifenden Lernkonzept als Schule der Vielfalt jedes Kind individuell. Anderssein wird als Geschenk erlebt. In einem solchen Umfeld können sich Kinder mit Fluchterlebnissen wohlfühlen.

Jetzt spenden.

Offene Schule Köln

Jetzt auf Ammado Spenden

Unterstützen Sie dieses Projekt oder erfahren Sie hier mehr zu unserem Spendenpartner ammado.

Projektleitung

Offene Schule Köln, Deutschland

Swantje Osterloh, Deutschland

ha_avatare_w_small_140430_fz

Details & Erfolge

Offene Schule Köln, Deutschland

Bei der Aufnahme der SchülerInnen orientiert sich die Offene Schule Köln an der durchschnittlichen gesellschaftlichen Struktur und sozialen Herkunft der Bevölkerung im Stadtbezirk. 25% der Kinder haben einen sogenannten festgestellten „sonderpädagogischen Förderbedarf“.

Die OSK hat inzwischen auch 15 geflüchtete Jungen und Mädchen aufgenommen. Da die Schule sich zu 13% aus eigenen Mitteln finanziert, kommen bei der Aufnahme weiterer Kinder enorme Kosten auf sie zu. Einen Teil davon finanziert help alliance.

Außerdem hat sich in diesem Projekt ein Lernpatenprogramm etabliert. Mitarbeiter der Lufthansa Group geben den Schülern wöchentlich in kleinen Lerngruppen Sprachunterricht und stehen als allgemeiner Ansprechpartner zur Verfügung.

Die Kurse werden in den normalen Schulalltag eingebaut und die Flüchtlingskinder werden zusammen mit weiteren Schülern unterrichtet, die ebenfalls Sprachförderung benötigen.

Durch den Schulbesuch erfahren die Flüchtlingskinder Stabilität, Wertschätzung und werden befähigt in einem sicheren Umfeld ihre Potenziale zu entfalten. Durch einen erfolgreichen Schulabschluss werden die Schüler dazu befähigt, eine Berufsausbildung oder ein Studium anzuschließen.

Besonderes Augenmerk wird dabei auf das Fach „Naturwissenschaften“ gerichtet, denn es hilft in besonderem Maße die Entwicklungen in unserer Gesellschaft zu verstehen, die eigene Rolle und Möglichkeiten der Mitwirkung zu definieren und schult das systematische Denken und die Fähigkeiten Probleme zu lösen weit über das Fach hinaus. Daher wird mit unserer Unterstützung ein zweiter Naturwissenschaftsraum gebaut.

Projektort

Köln, Deutschland

ha_landkarten_140415_jb_deutschland
/