In Gewürzen steckt Zukunft

Solukhumbu und Lamjung Distrikt, Nepal

Das Projekt ist seit 2019 Teil der help alliance.

Bei dem Erdbeben in Nepal im Jahr 2015 sind fast 10.000 Menschen ums Leben gekommen. Gravierend sind die Folgen für die ohnehin schwach entwickelte Wirtschaft Nepals.
Als unser Projektleiter Dominik Kopp die Lage nach dem Erdbeben sah, war für ihn klar, hier wird dringend Hilfe benötigt.

Unterstützen Sie uns.

Solukhumbu und Lamjung Distrikt, Nepal

Frankfurter Sparkasse 1822
IBAN: DE89 5005 0201 0200 0292 23
BIC: HELADEF1822

Projektleitung

Solukhumbu und Lamjung Distrikt, Nepal

Dominik Kopp, Deutschland

Dominik Kopp

Details & Erfolge

Solukhumbu und Lamjung Distrikt, Nepal

Das Ziel des Projektes ist es, Bauern in der Region dabei zu helfen, ihre Gewürzprodukte – insbesondere Kardamom und Szechuan Pfeffer – zu verkaufen. Hierfür ist eine verbesserte Infrastruktur und Technologie notwendig.

Um die Bauern bei ihrem Vorhaben zu unterstützen, ist es erforderlich, den Bauern landwirtschaftliche Praktiken und Kenntnisse zu vermitteln und sie zum Thema Umweltschutz zu schulen.
Durch das Projekt sollen die Einkommen der Kleinbauern gesteigert werden, indem es Ansätze zur Armutsbekämpfung entwickelt. Daher soll ein Trainingszentrum erbaut werden und regelmäßige Schulungen zur Qualitätsverbesserung gegeben werden.

In dem Trainingszentrum sollen um die 250 Bauern bis Ende der Projektlaufzeit ausgebildet werden. Damit die Bauern in Ruhe arbeiten können, sollen zudem zwei Kindergärten für die Kinder der Bauern erbaut werden.

Zahlen & Fakten

Nepal

Projektort

Solukhumbu und Lamjung Distrikt, Nepal

karte_Nepal_Solukhumbu
/