Zeltschulen für Geflüchtete

Bekaa-Ebene, Libanon

Im Libanon sind derzeit fast 950.000 syrische Geflüchtete registriert.
 
Obwohl weite Teile des Landes durch die syrische Regierung zurückerobert wurden, können sich bei der Rückkehr der Menschen in ihr Heimatland Probleme ergeben. Das Projekt, das Menschen, die unverschuldet auf der Flucht sind, unterstützt die Errichtung von Zeltschulen für syrische Flüchtlingskinder im Libanon.

Unterstützen Sie uns.

Bekaa-Ebene, Libanon

Frankfurter Sparkasse 1822
IBAN: DE89 5005 0201 0200 0292 23
BIC: HELADEF1822

Projektleitung

Beeka-Ebene, Libanon

Kerstin Greischel, Deutschland

Bild1

Details & Erfolge

Bekaa-Ebene, Libanon

Der Verein Zeltschule fördert durch den Bau von zehn Zeltschulen die Bildung und Alphabetisierung syrische Kinder in den Flüchtlingscamps im Libanon. So ermöglicht er mitten in einer der größten humanitären Katastrophe unserer Zeit, dass geflüchtete Kinder die Schule besuchen können. Da es nach Kriegsende in Syrien an einer Infrastruktur fehlen wird, ist es Ziel des Projektes, dass die Zeltschulen nach Syrien übersiedeln können.

Alle Familien der Zeltschule sind verpflichtet, dass ihre Kinder entsprechend der syrischen Schulpflicht die Schule besuchen. Vor Ort werden die Kinder mit syrischen Schulbüchern nach dem syrischen Curriculum unterrichtet und erhalten am Ende des Schuljahres sogar ein Zeugnis. Mithilfe der help alliance soll eine neue Schule für 300 Kinder errichtet werden.

Zahlen & Fakten

Projektort

Bekaa-Ebene, Libanon

Bild4
/