Zukunft durch Ausbildungen für junge Frauen

Addis Abeba, Äthiopien

Das Projekt ist seit 2018 Teil der help alliance.

Die, von europäischen Studenten gegründete Organisation fördert seit 2009 Frauen in der Hauptstadt Äthiopiens. Erst durch den Aufbau einer Schule für Sekretärinnen und seit 2015 durch ein Hospitality Institut für Hotelfachwesen. Dort durchlaufen Studentinnen eine zweijährige praxisnahe Hotelfachausbildung.

Um die Ausbildung der jungen Frauen zu unterstützen brauchen wir Ihre Spende.

Unterstützen Sie uns.

Addis Abeba, Äthiopien

Frankfurter Sparkasse 1822
IBAN: DE89 5005 0201 0200 0292 23
BIC: HELADEF1822

Projektleitung

Thomas Frercksen, Deutschland

Thomas Frercksen

Details & Erfolge

Addis Abeba, Äthiopien

Innerhalb von zwei Jahren durchlaufen die Auszubildenden, die alle aus sozialbenachteiligten Verhältnissen kommen, ein professionelles und staatlich akkreditiertes Programm, wobei ein besonderer Fokus auf Sprachkenntnisse und Kommunikationstraining gelegt wird. Durch Praktika in lokalen Hotels sammeln sie wichtige Berufspraxis und können ersten Kontakte für eine Anstellung nach Abschluss der Ausbildung knüpfen.

Neben den klassischen Ausbildungsthemen umfasst das Programm auch Life-Skill-Trainings wie Workshops zu Selbstvertrauen, Gesundheit und Frauenrechten. Durch diese zusätzlichen Kurse wird langfristig das Selbstverständnis der Frauen und ihre Rolle in der Gesellschaft verstärkt.

Langfristiges Ziel ist es, das Projekt an die lokale Organisation zu übergeben. Dies hat bei der Schule für Sekretärinnen schon sehr erfolgreich funktioniert.

Zahlen & Fakten

Äthiopien

Projektort

Addis Abeba, Äthiopien

karte_addisabeba
/